中 čeština deutsch english español français italiano polski русский

Räuber, Ritter, Gänsehaut

Dresdens Gruseltour für AbenteuerhungrigeRitter Jonas Daniels Zeitenreise durch das mittelalterliche Dresden

Dresdens Gruseltour für Abenteuerhungrige –
Ein zweistündiges interaktives Abenteuer

HexenverbrennungDie Zeitreisenden erwartet eine spannende Entdeckertour durch Dresdens schaurige Vergangenheit, als noch übles Raubgesindel den Kaufleuten vor den Stadttoren auflauerte oder einer der vielen Pranger auf Gesetzesbrecher wartete – allen voran der Anführer der „Schwarzen Garde“, Lips Tullian!

Gerade ihm und seinen wenig vertrauenswürdigen Kumpanen werden wir auf dieser Zeitreise in wilden Geschichten begegnen. Kurzum: von kopflosen Mönchen und versteinerten Rittern, von Hexen, Ketzern und echt gemeinen Strolchen.

SchandmaskeIn 5 blutroten Briefumschlägen verstecken sich hilfreiche Hinweise zu den schaurigen Orten des mittelalterlichen Dresdens, als eine gewaltige Festungsmauer die kleine Stadt an der Elbe vor ungebetenen Eindringlingen schützte. Der schwarze MönchEs muß entschlüsselt und enträtselt werden, auch so manche sonderbar anmutende Mutprobe wartet auf die Zeitreisenden. Denn im Gepäck befinden sich gar unheimliche Werkzeuge wie Schandmasken, Halsgeigen, Daumenschrauben, Schleudern oder Hexennadeln. Gruselige Anekdoten aus dem mittelalterlichen Dresden gehören natürlich ebenfalls dazu.

Abschluss unserer aufregenden Tor-Tour ins Reich finsterster Zeiten ist der Besuch des ehemaligen Pulverturms der Stadt. Dort, wo vor Jahrhunderten das Schießpulver für Kanonen und Musketen gelagert wurde, befindet sich heute eine der schönsten Gewölberestaurants Dresdens. Aber Vorsicht: nebenan steht das „Narrenhaus“ für Trunkenbolde und Gassenbuben …


GruseltourJonas Daniel ist mein Name. Ich bin Ritter auf der Burg in Dohna, wo der Burggraf das Sagen hat. Meine wichtigste Aufgabe ist der Schutz des Burgherren und seiner beiden Kinder und das notfalls mit dem Schwert. Denn der Burggraf ist in Dresden nicht sehr beliebt. Dem Markgrafen zu Meißen ist er zu mächtig geworden und deshalb ist er ihm ein Dorn im Auge.

In heutiger Zeit heiße ich Mario Sempf. Mit zahlreichen spannenden Projekten nehme ich Abenteuerhungrige auf Spurensuche. Ob Steinzeit, Wikinger oder Archäotechnik – immer gibt es etwas überraschendes zu entdecken. Dieses mal werden wir uns mit Hilfe zahlreicher Hilfsmittel auf Entdeckungstour durch das mittelalter-
liche Dresden begeben. Das wird schaurig schön!

Pranger und RichtblockKontakt und Informationen unter:

www.miriquidi-abenteuer.de

Mario Sempf
Tel: 0351 – 8 03 37 87
E-Mail: miriquidi-abenteuer@arcor.de


Übrigens gibt es jetzt auch den passenden
„Reiseführer für Dresden“ dazu.

GruselbuchGruslig ging es in Dresden schon immer zu: Hexen, Räuber und Gesindel trieben zu allen Zeiten ihr Unwesen und so manche gruselige Sehenswürdigkeit offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Der ruhelose Geist von Ritter Jonas Daniel, des Leibwächters der Dohnaer Burggrafen, nimmt Sie mit auf eine Tour durch ein Dresden, das Sie so bestimmt noch nicht kennen. Kurze Anekdoten entführen Sie an Orte, die Sie erschauern oder einfach nur erstaunen lassen… Natürlich spielt auch der Narrenkäfig im Pulverturm eine wichtige Rolle.

Dem Autor Mario Sempf ist mit seinem Sammelsurium und den handgemalten Illustrationen von Thomas Zahn ein Muss für alle Dresden- und Geschichtsliebhaber gelungen, die unsere schöne Stadt gern noch einmal neu entdecken.

Erhältlich ist das Buch „Dresden zum Gruseln“ auch bei uns im Pulverturm.

Pulverturm an der Frauenkirche
An der Frauenkirche 12 | 01067 Dresden

Unsere Öffnungszeiten
täglich 11:00 bis 01:00 Uhr

Kerstin Ferner, Leiterin ReservierungsbüroReservierung, Fragen, Wünsche:
Kerstin Ferner
Leiterin Reservierungsbüro

Telefon: +49 351 26 26 00

Telefax: +49 351 26 26 011
E-Mail: info@pulverturm-dresden.de

Besuchen Sie unsere facebook-Seite